//Adventskaffee am 3. Dezember 2017 von 15-18 Uhr

Adventskaffee am 3. Dezember 2017 von 15-18 Uhr

Adventszeit im Museum –
Süsses, Dampf und Rauch und weitere Überraschungen

Zur Adventszeit bietet das Langbeinmuseum wieder einige Attraktionen. So kann man sich am Sonntag, den 3.12.2017 (15-18 Uhr) beim schon traditionellen Adventskaffee im Hirschhorner Langbeinmuseum auf die Adventszeit einstimmen. Den Besuchern hat nicht nur die Möglichkeit, das Museum mit seinen Schätzen zu besichtigen, sondern kann bei Kaffee und leckerem Kuchen und einem kleinen „Plauderstündchen“ an der schön gedeckten langen Tafel, an der schon die alten Karmeliter saßen, dieses besondere Ambiente genießen. Auch für eine musikalische Umrahmung ist gesorgt.

Wie auch die letzten Jahre gibt es auch dieses Jahr wieder zusätzlich eine kleine Ausstellung zur Weihnachtszeit. Deren Thema ist bunt gemischt: Zuckerdosen – Räuchermännchen und alte Lokomotiven. Zuckerdosen waren immer ein besonderer Blickfang auf der Kaffeetafel und man legte Wert, sie besonders schön zu gestalten und zu verzieren. Eine Reihe solch schöner alter Zuckerdosen, die schon Großmütter und Urgroßmütter entzückt haben, aus der Sammlung Brigitte Purps werden gezeigt.

Eine Modelleisenbahn war der Höhepunkt unter den Spielsachen nicht nur für die Buben, sondern auch für die Väter. Und wenn dann noch so manche Lok echt rauchen konnte, glänzten nicht nur Kinderaugen. Wenngleich in Zeiten von „Starwars“ die alten Loks etwas aus der Mode gekommen sind, üben sie doch noch immer ihren Reiz aus. Ältere Besucher mögen sich dabei auch noch an die Zeiten erinnern, als die großen Dampfloks durchs Neckartal mit Rauch, Dampf und Pfeifen beim Durchfahren des Schlossbergtunnels fuhren.

Ein besonderer Höhepunkt der Ausstellung ist hier eine historische – echte „Vorkriegsware“ – Modelleisenbahn mit ihrem Zubehör (Leihgabe M. Verse). Volkskunst aus dem Erzgebirge gehört längst für viele Haushalte zur Advents-und Weihnachtszeit dazu. So dürfen diese Exponate auch nicht in der Adventsausstellung im Museum fehlen. Für weihnachtliche Stimmung sorgen hier viele Räuchermännchen aus der Sammlung „Volkskunst aus dem Erzgebirge“ von R. Belzner. Der Freundeskreis freut sich auf viele Besucher, die herzlichst eingeladen sind. Zum Hirschhorner Weihnachtsmarkt öffnet das Museum nochmals mit erweiterten Öffnungszeiten seine Tore, um all diese Attraktionen nochmals zu präsentieren.

2018-09-10T14:58:22+00:00
Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Ok